Tel.: +41 44 853 08 88 | Mail: kontakt@unternehmenskultur-controlling.ch

Begriffe; Begriffsdefinitionen

Artefakte

Artefakte sind von Menschen geschaffene Gegenstände, wie die Architektur eines Gebäudes, Räumlichkeiten mit ihren Einrichtungsgegenständen, Kunst an den Wänden, aber auch "hergestellte" Produkte. Dies gilt auch für Dokumente wie z.B. Briefe, Geschäftsberichte sowie interne Berichte, Organigramme, schriftliche Richtlinien und Standards.

Bekundete Werte

Bekundete Werte sind Aussagen und Bekenntnisse zu Strategien, Leitbildern, Vorgehensweisen, Qualitäten nach denen sich die Organisation ausrichten will.

Betriebsklima

Das Betriebsklima beschreibt die kurzfristigen Stimmungen, welche die individuelle Zufriedenheit eines Mitarbeiters widerspiegeln. Im Gegensatz dazu ist Unternehmenskultur ein langfristiges kollektiv verankertes Phänomen.

Controlling

Controlling ist ein Steuerungs-, Kontroll- und Koordinationsinstrument. Es unterstützt die Entscheidungsfindung der Geschäftsleitung, macht auf Abweichungen aufmerksam und unterbreitet Vorschläge für Handlungsoptionen.

Wir unterscheiden zwischen

  • Strategischem Controlling (Machen wir die richtigen Dinge? – langfristig und grundsätzlich)
  • Operativem Controlling (Machen wir die Dinge richtig? – dies ist die Frage nach der effizienten Aufgabenerfüllung in kurz- und mittelfristiger Perspektive)
  • Kulturellem Controlling (Wie machen wir die Dinge ? Welche Werte prägen aktuell und langfristig die Unternehmenskultur?)

Cultural Due Diligence (CDD)

Das Potential eines Gesamtwertes einer Unternehmung wird erst mit dem Kulturwerteverfahren (CDD) nachvollziehbar. Sachwerte, Verkaufspreis, Produktionskapazitäten oder Gewinne können mit jeder Rechnungslegung greifbar gemacht werden. Die Energie, die Fähigkeiten und das Wissen der Belegschaft, deren Motivation und Identifikation entscheiden jedoch darüber, ob die greifbaren Substanzwerte als solche gerechtfertigt und überlebensfähig sind. Wir übersetzen (CDD) wörtlich mit Sorgfaltsprüfung der Unternehmenskultur.

Der eigentliche Unternehmenswert wird durch die Unternehmenskultur kreiert und aufrecht erhalten. Deshalb ist es unerlässlich, nebst den üblichsten Bewertungs-verfahren, wie Substanzwertverfahren, Mittelwertverfahren etc. das bis heute wenig bekannte Kulturwerteverfahren Unternehmenskultur-Controlling® hinzuzuziehen. Diese Methode zeigt den Grad der Authentizität, also auch das Potential der Entwicklungsfähigkeit der Organisation, ihren Substanzwert steigern zu können. Das Resultat sagt aus, wie stark der mentale Zustand einer Organisation ist – ausgedrückt über ein nachvollziehbares Werteleben.

Due Diligence (DD)

Ist bekannt als ‚Sorgfaltspflicht‘.

Bezeichnet die ‚gebotene Sorgfalt‘ beim Kauf oder Verkauf von Unternehmen oder Immobilien.

Die ‚Due Diligence‘ Prüfungen analysieren Stärken und Schwäche des Objekts sowie die Risiken des Kaufs bezw. Verkaufs

Führungsgrundsätze

Führungsgrundsätze sind generelle Verhaltensrichtlinien für das Zusammenleben und -arbeiten von Menschen in Unternehmungen. Sie schaffen eine einheitliche Grundlage für das unternehmensweit gewünschte Führungsverhalten (Normierung der Führungsbeziehungen).

Die einzelnen Grundsätze betreffen Zielsetzung, Delegation und Information; Kommunikation und Kooperation; Kontrolle und Mitarbeiterbeurteilung; Partizipation und Motivation, sowie Mitarbeiterförderung.

Im Einzelnen haben Führungsgrundsätze eine

  1. Steuerungsfunktion
  2. Standardisierungsfunktion
  3. Entlastungsfunktion
  4. Orientierungsfunktion
  5. Vorbildfunktion
  6. Harmonisierungsfunktion
  7. Legitimationsfunktion
  8. Public Relations-Funktion

Die Führungsgrundsätze müssen dem Unternehmensleitbild entsprechen.

Erfolg

Erfolg ist die Bezeichnung für das Erreichen eines gesetzten Zieles.

Innovation

Eine Idee wird zur Innovation, wenn sie sich als Handlung oder Gegenstand für sich selbst oder andere bewährt hat.

Kreativität

Kreativität ist, wenn die Handlung oder ein Gegenstand neu erschaffen wird und dem Betrachter oder Benutzer nützt oder ihn in den Bann zieht.

Leitbild

Ein Leitbild ist ein verbindlicher Rahmen, in dem sich alle Mitarbeiter einer Organisation – einschliesslich der Führenden – bewegen sollen, um zu einer sinnvollen gemeinsamen Ausrichtung zu kommen. Ein Leitbild beschreibt das wertebasierte Denken und Handeln als Fundament der Unternehmenskultur. Es leitet sich aus
der Vision ab und konkretisiert und institutionalisiert diese.

Mission

Die Mission ist ein Statement, ein Bekenntnis zu bestimmten Werten und Zielen, welche die Vision konkretisieren. Sie geht über rein wirtschaftliche Ziele hinaus. „Mission“ kann Auftrag, Botschaft, Berufung und/oder Lebensaufgabe der Unternehmung bedeuten. Die Mission eines Unternehmens ist der Grund für die Existenz des Unternehmens.

Taktik

Taktik beinhaltet die spezifischen Handlungen, Handlungssequenzen, Prozessabläufe oder Pläne, die gebraucht werden, um ein Ziel zu erreichen (z.B. die Ziele der Geschäftsstrategie, der Unternehmensentwicklung und der Kulturveränderung).

Unternehmenskultur

Unternehmenskultur zeigt sich in der Art und Weise, wie Geschäftsziele verfolgt werden und wie miteinander umgegangen wird. Somit ist die Unternehmenskultur das gesamte gewachsene Meinungs-, Norm- und Wertegefüge, sowie die ungeschriebenen Regeln, welche das Verhalten der Führungskräfte und der Mitarbeiter prägen.

tl_files/ukc/images/kulturebenen.jpg

nach Edgar Schein

Prämissen

Prämissen sind Grundannahmen. Es sind Verhaltens- und Denkmuster, wie man selbstverständlich auf die Umwelt reagiert.

Unternehmens-Strategie

Die Strategie ist ein Plan mit dem Ziel, die Mission/Vision zu erreichen. Sie hat die Absicht, den Geschäftserfolg zu gewährleisten.

Vision

Die Vision ist ein Ziel und beinhaltet eine inspirierende Aussage, in welche Richtung sich die Organisation zu entwickeln beabsichtigt. Sie mobilisiert die Energie, den Enthusiasmus und das Selbstwertgefühl jedes Mitarbeiters und stellt damit den Sinn her.

Werte

Ein Wert existiert so lange, wie es jemanden gibt, der ihm den Wert verleiht. Deshalb ist ein Wert immer mit einem persönlichen Gefühl verbunden. Daraus kann Verhalten resultieren.